SPANIEN : Zwei über allen

An der Spitze der Primera Division herrscht wenig Abwechslung. Real Madrid und der FC Barcelona spielen die Meisterschaft seit den Siebzigern praktisch untereinander aus. Nur hin und wieder kann sich ein Verein mal dazwischenschieben. Für die mangelnde Spannung liegt der Zuschauerschnitt mit etwa 29 000 noch erstaunlich hoch. Die Fernseheinnahmen sind unter den fünf großen europäischen Ligen in Spanien am ungleichsten verteilt – jeder Klub vermarktet sich selbst. Real Madrid erhält pro Saison mehr als 200 Millionen Euro, mehr als das 40-Fache der kleinsten Klubs. In der vergangenen Saison gab es eine Livepartie pro Spieltag im frei empfangbaren Fernsehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben