Sport : Spekulationen um Angebote

-

Ein Angebot? Von Tottenham Hotspur? Nein, das kann sich Karel van Burik nicht vorstellen. Der Berater von Kevin-Prince Boateng dementiert die Gerüchte hartnäckig. Es soll Angebote aus England geben. Kevin-Prince Boateng hat allerdings noch einen Vertrag bis 2009. Die Berliner würden für den offensiven Mittelfeldspieler also eine Ablösesumme kassieren. Dass Hertha den 20-Jährigen verkauft, ist aber unwahrscheinlich. „Da müsste schon sehr viel Geld geboten werden“, heißt es aus Vereinskreisen.

Auch sein jüngerer Bruder Jerome ist begehrt. Bis 2008 ist der 18-Jährige noch an Hertha gebunden. Boateng und Berater Karel van Burik wollen schon vorzeitig einen besseren Vertrag aushandeln. Bayer Leverkusen hat bereits Kontakt zu dem Verteidiger aufgenommen – nach den Statuten der Deutschen Fußball-Liga war das unzulässig. Als es öffentlich wurde, entschuldigte sich Leverkusen. Genutzt hat das Jerome Boateng – sein Marktwert ist gestiegen.ist

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben