Sport : SPERRE FÜR FAVRE

Das DFB-Sportgericht hat Trainer Lucien Favre vom Bundesligisten Hertha BSC wegen unsportlichen Verhaltens im Spiel bei Borussia Dortmund (1:1) mit einer Stadion-Innenraumsperre für ein Spiel und einer Geldstrafe von 15 000 Euro belegt. Hertha-Manager Dieter Hoeneß reagierte mit Unverständnis: „Wir werden unserem Trainer zur Seite stehen und in Berufung gehen. Das gesamte Urteil ist überzogen.“ Eine endgültige Entscheidung steht noch aus. Binnen 24 Stunden kann gegen das Urteil eine mündliche Verhandlung vor dem Sportgericht beantragt werden. Sollte das Urteil rechtskräftig werden, dürfte Favre bereits im Spiel am kommenden Samstag bei Hansa Rostock nicht den Innenraum des Stadions betreten. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben