Sperre gegen Eisbären-Verteidiger : Mark Katic fehlt vier Spiele

Mark Katic wird für vier Spiele gesperrt. Das entschied der Disziplinarausschuss der DEL am Dienstag. Katic hatte den Kölner Rok Tikar am vergangenen Freitag unfair gecheckt.

Hart bestraft. Mark Katic (rechts). Foto: dapd
Hart bestraft. Mark Katic (rechts).Foto: dapd

Es ist ein Ausfall, der die Eisbären hart trifft. Verteidiger Mark Katic wurde wegen Checks gegen Kopf und Nacken vom Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) für vier Spiele gesperrt. Ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, als der Kanadier nach der Verpflichtung seiner beiden Landsleute aus der NHL, Daniel Briere und Claude Giroux, aufzublühen schien. Katic war zuletzt neben Frank Hördler der stärkste Berliner Verteidiger.

Wie die DEL am Dienstag mitteilte muss Katic nun vier Spiele aussetzen und 1200 Euro Strafe zahlen. Das Ermittlungsverfahren war nachträglich auf Antrag der Kölner Haie eingeleitet worden. Köln hatte am vergangenen Freitag 6:5 in Berlin gewonnen, dabei war eine Attacke von Katic gegen den Slowenen Rok Ticar ungeahndet geblieben.

Ebenfalls gesperrt wurde David Wolf von den Hamburg Freezers wegen ähnlichen Vergehens. Der Freezers-Angreifer Wolf muss zwei Spiele zuschauen und 600 Euro zahlen. Tsp

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben