Sport : Spieler geben Fans eine Runde aus

Herthas Fußballer wollen zu allen Auswärtsspielen einladen

-

Berlin (teu). Der Mannschaftsrat von Hertha BSC hat sich viele Gedanken gemacht und ist doch beim Nächstliegenden angekommen. Welches Zeichen könnte die Fans des FußballBundesligaklubs für die bisher schwachen Leistungen dieser Saison besser entschädigen als dies: Die Spieler geben den Anhängern einfach eine Runde aus, eine Rückrunde. Und das soll nach Informationen des Boulevardblatts „BZ“ so aussehen: Die Mannschaft zahlt den Fans für alle Auswärtsspiele bis zum Sommer Fahrtkosten und Eintrittskarten.

Das hätten sich die Mitglieder des Mannschaftsrates clever ausgedacht. Sie planen damit, dass maximal 4000 Fans pro Spiel ihre Einladung annehmen. Dann kämen sie auf eine Summe von einer Million Euro. Jeder Spieler müsste dann 50 000 Euro bezahlen, vielleicht würde diese Summe aber auch noch nach Einkommen gestaffelt. Genaues steht jedenfalls noch nicht fest, und die Profis, die nicht im Mannschaftsrat sind, haben von der Idee ohnehin noch nichts gehört. Eine gute Gelegenheit, die Einladung zu beschließen, bietet sich an diesem Donnerstag. Dann wird die Mannschaft wieder gemeinsam zu Mittag essen.

Auch der Klub wollte die Meldung noch nicht bestätigen. Pressesprecher Hans-Georg Felder kann sich jedoch gut daran erinnern, dass sich Spieler schon nach den Rahmenbedingungen für Auswärtsreisen der Fans erkundigt haben.

Ganz freiwillig beschäftigt sich der Mannschaftsrat nicht mit den Entschädigungen für die Fans. Denn es war eigentlich Manager Dieter Hoeneß, der sie zum intensiven Nachdenken aufgefordert hatte. Nach dem letzten Spiel der Vorrunde, einer kümmerlichen 0:3-Niederlage beim 1. FC Köln, hatte Hoeneß von den Spielern „ein Signal“ gefordert. Zunächst einmal ging es um Gehaltseinbußen. Die lehnen jedoch viele Profis von Hertha BSC ab, weil sie wegen ihrer stark leistungsbezogenen Verträge und den wenigen Erfolgen sowieso schon finanziell gestraft seien. Nun sind sie also auf diese Idee gekommen und hätten dabei auch selbst noch etwas davon: mehr Unterstützung bei Auswärtsspielen. Zumal die Fans bei einer spendierten Reise die Leistung der Mannschaft sicher nicht so kritisch beurteilen würden.

Aber noch gibt es viele Fragen zu klären. Wie reagiert die Mannschaft? Und wie reagiert Dieter Hoeneß? Reicht ihm dieser Vorstoß aus, oder wird er von den Spielern noch fordern, dass sie den Fans ihre Eintritts- und Fahrkarten vorher persönlich in die Hand drücken?

0 Kommentare

Neuester Kommentar