SPIELER GEGEN TRAINER : Revolte in Frankreich

Frankreichs Spieler attackieren ihren Trainer

Die Krise in der französischen Nationalelf wird vor dem WM-Qualifikationsspiel am Mittwoch in Serbien immer schlimmer. Nach einem Bericht der Zeitung „Le Parisien“ haben die Spieler gegen Trainer Raymond Domenech rebelliert. Der Aufstand sei einen Tag vor dem 1:1 im WM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien erfolgt. Nachdem Domenech der Mannschaft Lustlosigkeit im Training vorgeworfen hatte, reagierte Kapitän Thierry Henry dem Bericht zufolge mit einer Gegenattacke. „Wir haben keinen Spielstil, keine Leitanweisungen, keine Identität. Das geht nicht“, habe Henry dem Trainer gesagt. Aus eigener Kraft kann Frankreich sich nicht mehr direkt für die WM qualifizieren. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben