Spieler-Rauswurf : Brand kontert Kritik

Heiner Brand hat seine Entscheidung verteidigt, das Lemgoer Handball-Trio aus dem Kader zu werfen. Von einer generellen Verbannung will der Bundestrainer aber nichts wissen.

NeussHandball-Bundestrainer Heiner Brand hat die Ausmusterung eines Spieler-Trios nach der EM in Norwegen verteidigt und alle Kritik an seiner Entscheidung von sich gewiesen. Es sei völliger Quatsch, sagte Brand dem Internetportal "Sport1.de", dass er Lars Kaufmann, Rolf Hermann und Michael Kraus vom Bundesligisten TBV Lemgo mit seiner Maßnahme zu Sündenböcken stempeln wollte: "Das sind sie nicht, sowas habe ich nie behauptet."

Brand sieht Entscheidung nicht als Rauswurf

Er könne nicht von Spielern, die wenig oder gar keine Einsatzzeit haben, verlangen, dass sie das Spiel herumreißen, meinte der Bundestrainer weiter. Er habe vollste Konzentration und Einsatz erwartet, egal, wie es steht. Das habe ihm bei der Pleite im Spiel um Bronze gegen Frankreich (26:36) gefehlt, sei aber eine Grundvoraussetzung in der Mannschaft. "Es wurde immer gefightet. Das muss ich auch von Spielern, die von der Bank kommen, erwarten können. Darüber sollen sie jetzt nachdenken, aber es ist kein Rauswurf", sagte der Bundestrainer.

Auf die Frage nach Alternativen für das ausgemusterte Trio reagierte Brand gereizt. Das sei ihm egal, das werde man sehen, meinte der ehemalige Gummersbacher und rechtfertigte seine Maßnahme: "Ich musste ein Zeichen setzen, dass alle wieder wissen, was ich erwarte."

Frankreich-Spiel als störend empfunden

Brand wehrt sich auch gegen den Eindruck, dass bei der EM in Norwegen alles schlecht gewesen sei: "Wenn man das Halbfinale erreicht, ist das Turnier ein Erfolg." Für ihn selbst sei der Eindruck des Spiels gegen Frankreich störend, "auch wenn wir, realistisch betrachtet, mit der Mannschaft keine Chance gegen die Franzosen hatten".

Den drei ausgemusterten Spielern des TBV Lemgo hält Brand eine Hintertür offen, vor allem Kraus macht er Mut. "Mimi ist einer, der dazu gehört aufgrund seines Könnens. Er soll sich nun auf die entscheidenden Dinge konzentrieren, dann kommt er auch wieder dazu", sagte der Bundestrainer. Auch Kaufmann und Hermann haben laut Brand die Möglichkeit, sich durch gute Leistungen im Verein zu empfehlen: "Aber ich will mehr sehen als ich im Spiel um Platz drei gesehen habe." (mbo/sid)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben