Spieler-Transfer : Eberl kritisiert Sammer

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer kritisiert.

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hat Bayern Münchens Sportvorstand Matthias Sammer kritisiert. „Ich hätte von Matthias Sammer erwartet, dass er mich auf Sinan Kurt anspricht, wenn wir schon dreimal miteinander telefonieren“, sagte Eberl der „Sport Bild“.

Der 17 Jahre alte Linksaußen Kurt gilt als eines der vielversprechendsten Talente des Fußball-Bundesligisten vom Niederrhein und hat noch einen Vertrag mit der Borussia bis 2016. An ihm sollen die Bayern starkes Interesse haben. Eberl wirft dem einstigen DFB-Sportdirektor Sammer vor, sich nicht korrekt verhalten zu haben. „Gerade von ihm, der beim DFB immer gefordert hat, dass man sich vor allem im Nachwuchsbereich an die Spielregeln hält und alles offen kommuniziert“, wurde Eberl zitiert. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben