Spielerbilder zur Fußball-EM : Wie man beim Panini-Sammeln sparen kann

Drei Schüler haben eine Formel für Fußball-Bildchen aufgestellt. Ein volles Panini-Album kostet demnach zwischen 95 und 676 Euro. Im Interview geben sie Tipps für Sammler, die sparen wollen.

von
Im Bildchen. 680 Sticker kleben im EM-Album von Panini. Wer alle beieinander haben will, zahlt im Schnitt 255 Euro.
Im Bildchen. 680 Sticker kleben im EM-Album von Panini. Wer alle beieinander haben will, zahlt im Schnitt 255 Euro.Foto: dpa

Niklas, du wurdest mit deinen Geschwistern Malte und Sonja Braband gerade bei „Jugend forscht“ ausgezeichnet. Wie kommen drei Teenager darauf, eine Formel für Fußball-Sammelbilder aufzustellen?

Mein Bruder und ich haben schon seit der Grundschule gesammelt. Zur WM 2014 gab es im Supermarkt in der Nähe oft Sticker gratis dazu. Danach haben wir uns gefragt, wie teuer es wird, wenn man die Sticker alle selber kauft.

Eine Tüte mit fünf Stickern für das EM-Album von Panini kostet 70 Cent. Und man braucht 680 Bilder.

Wir haben die Vermutung aufgestellt, dass es gar nicht von der Albumgröße abhängt, wie viele Bilder man kaufen muss, bis es voll ist, sondern nur davon, wie viele Karten man nachkaufen kann, und wie viele Tauschpartner man hat. Wir haben dann eine Tabelle entwickelt, mit der man den mittleren Preis eines Albums berechnen kann. Das haben wir dann ausgebaut.

Du bist 14 Jahre alt, deine Schwester ist 15, dein Bruder 19. Nicht jeder Schüler käme darauf. Warum ihr?

Ich mag zum Beispiel gerne Naturwissenschaften, auch Mathe. Aber wir wollten erst mal nur wissen, wie teuer so ein Album wird. Da gibt es einfache Formeln bei Wikipedia, damit haben wir angefangen. Es ist ja nicht so, dass wir uns hingesetzt hätten und nach einer Dreiviertelstunde die Formel hatten. Es hat schon zwei Jahre gedauert.

In eurer Arbeit „Zur Gültigkeit der Annahmen des klassischen Sammelbilderproblems“ lässt sich also nachlesen, wie teuer ein volles EM-Album wird?

Ja, das haben wir simuliert, mit einem Computerprogramm, das wir selbst geschrieben haben.

Wie teuer wird ein EM-Album im günstigsten Fall?

Das Allergünstigste wäre, mit unendlich vielen Sammlern zu tauschen und so keine Karte zu viel zu kaufen. Dann ist der Faktor irgendwann 1.

Der EM-Kader 2016
St. Denis im Blick. Die deutschen Nationalspieler um Toni Kroos wollen nach dem WM-Sieg 2014 nun auch Europameister werden.Weitere Bilder anzeigen
1 von 24Foto: dpa/Dedert
10.06.2016 16:23St. Denis im Blick. Die deutschen Nationalspieler um Toni Kroos wollen nach dem WM-Sieg 2014 nun auch Europameister werden.

Wie viel wäre das dann?

Das muss ich kurz nachrechnen. Das ist ja im Prinzip die Albumgröße mal der Preis eines Bildes. Also 680 Bilder mal 14 Cent. Das heißt, das kostet dann ungefähr 95 Euro.

Hast du das gerade im Kopf ausgerechnet?

Nein, kurz mit dem Taschenrechner.

Wie teuer wäre es im schlechtesten Fall?

Wenn man für das EM-Album alleine sammelt, ohne zu tauschen oder nachzukaufen, dann kostet das im Schnitt 676 Euro.

Ein teures Hobby. Erlauben das eure Eltern da noch?

Mit dem Wissen heute würde ich es selbst nicht mehr machen. Aber so viel zahlt man in der Regel nicht, weil man ja tauscht und nachkauft. Dann kostet es einen Sammler im Schnitt 255 Euro.

Wovon hängt der Preis denn hauptsächlich ab?

Von der Anzahl der Tauschpartner und von den Nachkaufkarten. Man kann ja eine bestimmte Anzahl von Karten nachbestellen. Beim EM-Album von Panini sind das jetzt zum Beispiel 50 Karten. Da gibt man an: Ich brauche die Nummer 357 und dann bekommt man die zugeschickt.

Nachkaufen ist unter vielen Sammlern verpönt. Warum ist es mathematisch so wichtig?

Für das letzte Bild, ist ja logisch, muss man immer am meisten kaufen. Im Schnitt muss man 680 Bilder kaufen, nur um das letzte Bild zu bekommen. Durch Nachkaufen bekommt man das direkt für 20 Cent, statt für 95 Euro. Das spart natürlich sehr viel Geld.

Und wenn man die Sammlerehre hoch hält und nur tauscht: Wie viele Partner braucht man dann?

Je mehr Tauschpartner man hat, desto besser ist es natürlich. Wenn man zum Beispiel zu zweit sammelt, kostet es im Schnitt nur noch 180 Euro mit Nachkaufen, wenn man zu dritt tauscht, sind es 156 Euro.

Wart ihr überrascht, dass Sammeln so teuer ist?

So viel haben wir nicht erwartet. 255 Euro für ein Album mit Stickern, das ist schon viel Geld.

Also sammelt ihr selbst nicht mehr?

Nur noch zu Forschungszwecken. Wir haben ja auch viele Bilder gesponsert bekommen, von Panini und anfangs auch von Topps. Wir haben mittlerweile 10 000 Bilder katalogisiert. Irgendwann kennt man alle Bilder auswendig, die man aufgeschrieben hat. Aber wenn man die Bilder hat, dann klebt man sie auch ein. Oder verschenkt sie.

Gab’s Kritik von den Herstellern? Es kann ihnen nicht recht sein, wenn alle wissen, wie teuer Sammeln ist.

So richtig was dazu gesagt haben die nicht. Wir haben Topps einmal angeschrieben, weil wir ein Album viel billiger vollbekommen haben, als es mathematisch möglich sein sollte. Da haben die gesagt: Alles zufällig bei uns, wir hätten Glück gehabt. Wobei: Wenn alle Bilder wirklich zufällig verteilt gewesen wären, dann wäre unser Ergebnis einem Lottogewinn gleichgekommen.

Zusammengefasst: Was ratet ihr Sammlern, um ein Album möglichst günstig voll zu bekommen?

Also erst mal sollte man sich ein Display kaufen, aber auch nur eines. Das ist eine Box mit 500 Bildern drin, da sind weniger oder gar keine doppelten Sticker dabei. Und dann so lange tauschen und sammeln, bis man die letzten 50 nachbestellen kann. Und vielleicht Oma oder Opa überreden, dass sie auch noch Bilder nachbestellen.

Geht bei so viel Wissenschaft nicht das Sammlerglück verloren, zufällig das richtige Bild zu finden? 

Ja, dieses Glück ist aber eben teurer.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar