SPORT im Winter : SPORT im Winter

SKISPRINGEN

Freund gewinnt in Lillehammer

Severin Freund hat den deutschen Skispringern den ersten Weltcupsieg im Olympia-Winter beschert. Der 25-Jährige flog am Sonntag in Lillehammer auf 132,5 und 137 Meter und feierte den fünften Erfolg seiner Karriere. Freund verwies den Norweger Anders Bardal und Daiki Ito aus Japan auf die Plätze. Andreas Wellinger kam auf Rang elf, der Vortagesdritte Richard Freitag belegte den 16. Platz. dpa

BIATHLON

Verfolgung: Schempp wird Sechster Simon Schempp ist zum Abschluss des Weltcups in Hochfilzen in der Verfolgung als bester Deutscher auf Platz sechs gelaufen. Der Uhinger setzte nur den letzten seiner 20 Schüsse daneben und vergab damit einen möglichen Podestplatz. Beim 27. Weltcupsieg des Franzosen Martin Fourcade hatte der 25-Jährige nach 12,5 Kilometern 28,9 Sekunden Rückstand. Die starke deutsche Teamleistung komplettierten Arnd Peiffer (zwei Fehler) als Elfter, Daniel Böhm (null Fehler) auf Position 13 und Andreas Birnbacher (ein Fehler) auf Rang 15. dpa

SNOWBOARD

Schad/Berg siegen im Team

Die Snowboardcrosser Konstantin Schad und Paul Berg haben als erstes deutsches Duo einen Teamwettbewerb gewonnen. In Schruns in Österreich verwiesen sie die Kanadier Kevin Hill/Jake Holden und das Duo Luca Matteotti/Michele Godino aus Italien am Sonntag auf die Plätze zwei und drei. dpa

SKI ALPIN

Neureuther auf Platz sieben

Felix Neureuther hat beim Weltcup in Beaver Creek sein fünftbestes Riesenslalom-Ergebnis eingefahren. Der Skirennfahrer aus Partenkirchen kämpfte sich am Sonntag im amerikanischen Beaver Creek im Finale noch von Rang 16 auf 7 vor. Stefan Luitz durfte sich als Neunter über seine zweite Top-10-Platzierung im Weltcup freuen. Den Sieg holte sich Ted Ligety vor Bode Miller (beide USA) und Marcel Hirscher BEAVER CREEK]aus Österreich. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar