SPORT im Winter : SPORT im Winter

SKI ALPIN

Erstmals drei Deutsche in Top acht

Zum ersten Mal haben drei deutsche Skirennfahrer im Riesenslalom-Weltcup die Top acht erreicht. Fritz Dopfer kam am Sonntag in Alta Badia auf Rang vier. Er hatte einen Rückstand von 1,37 Sekunden auf Sieger Marcel Hirscher aus Österreich. Der wegen einer Daumenverletzung noch angeschlagene Felix Neureuther fuhr trotz Schmerzen auf den fünften Platz. Achter wurde Stefan Luitz. Weltmeister Ted Ligety aus den USA holte hinter dem Franzosen Alexis Pinturault den dritten Platz.dpa

Höfl-Riesch Fünfte im Riesenslalom

Maria Höfl-Riesch hat es beim Weltcup-Riesenslalom in Val d’Isère nicht auf das Podest geschafft. Am Sonntag war Riesch 1,16 Sekunden langsamer als Siegerin Tina Weirather aus Liechtenstein. Die Schweizerin Lara Gut wurde Zweite vor der Schwedin Maria Pietilae-Holmner. Veronique Hronek aus Unterwössen war bereits im ersten Durchgang gestürzt und zog sich einen Kreuzbandriss zu. dpa

SKI NORDISCH

Rydzek wird Zweiter beim Weltcup

Kombinierer Johannes Rydzek ist zum Abschluss des Weltcups in Schonach auf Platz zwei gelaufen. Im abschließenden Lauf über 10 Kilometer musste sich Rydzek am Sonntag im Sprint nur dem Franzosen Jason Lamy Chappuis geschlagen geben. Dritter wurde Akito Watabe aus Japan. Bei strömendem Regen schaffte Björn Kircheisen als Siebter die Olympia-Norm. Der Weltcup-Führende Eric Frenzel wurde Achter.dpa

Zeller/Herrmann auf Platz drei

Das Duo Katrin Zeller/Denise Herrmann hat beim Klassik-Team-Sprint der Frauen im italienischen Asiago Platz drei belegt. Die beiden Athletinnen aus Oberstdorf und Oberwiesenthal mussten sich am Sonntag lediglich Finnland und Norwegen geschlagen geben. Dabei war es Herrmann, die im Zielsprint Platz zwei nur um 0,4 Sekunden verfehlte. Auf Sieger Finnland hatten die Deutschen zehn Sekunden Rückstand. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar