SPORT im Winter : SPORT im Winter

SKI NORDISCH

Deutsche Frauen überraschen

Denise Herrmann hat den ersten Weltcupsieg für die deutschen Skilangläuferinnen seit vier Jahren knapp verpasst. Die Oberwiesenthalerin musste sich am Sonntag bei der Tour de Ski in Oberhof nur um 0,8 Sekunden Sprintsiegerin Hanna Eriksson aus Schweden geschlagen geben und verbesserte sich in der Gesamtwertung der Tour auf Rang zwei hinter Marit Björgen aus Norwegen. Nicole Fessel aus Oberstdorf belegte Rang vier und schaffte damit genau wie Lucia Anger als Sechste die Qualifikationsnorm für die Olympischen Winterspiele.

EISSCHNELLLAUF

Jenny Wolf verliert Weltrekord

Sprintweltmeisterin Heather Richardson hat bei den Olympia-Ausscheidungen der USA in Salt Lake City den bisher von Jenny Wolf gehaltenen Punkteweltrekord über 2x500 Meter verbessert. Richardson drückte die Bestmarke der Berlinerin von 74,42 auf 74,19 Punkte. Im ersten 500-Meter-Lauf erzielte die 24-Jährige 37,10, im zweiten 37,09 Sekunden. Wolf hatte ihren Rekord (37,38 und 37,04 Sekunden) am 10. März 2007 bei der Einzelstrecken-WM gleichfalls auf dem Utah Olympic Oval aufgestellt. dpa

SKI ALPIN

Svindal gewinnt Abfahrt in Bormio

Aksel Lund Svindal hat im Abfahrtsrennen in Bormio seinen 25. Weltcupsieg eingefahren und seine Führung im Gesamtweltcup ausgebaut. Mit 0,39 Sekunden Vorsprung verwies der Weltmeister aus Norwegen den Österreicher Hannes Reichelt auf Rang zwei. Sechs Wochen vor den Winterspielen muss die Ski-Nation Österreich deswegen ein Kalenderjahr ohne Abfahrtssieg verkraften. Rang drei ging an den Kanadier Erik Guay. Tobias Stechert, Josef Ferstl, Klaus Brandner und Andreas Sander blieben in Italien beim letzten Rennen des Jahres ohne Punkte im Weltcup. Einzig Stephan Keppler kam auf den geteilten 29. Platz. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben