SPORT im Winter : SPORT im Winter

SKI ALPIN

Zu viel und zu wenig Schnee

Das wechselhafte Wetter hat am Wochenende das Programm an einigen Wintersportorten durcheinandergebracht. In Cortina d’Ampezzo gab es wegen zu viel Schnee auch am Sonntag keinen Weltcup der Frauen. Zu wenig Schnee hat dagegen Garmisch-Partenkirchen. Nach dem für kommende Woche geplanten Frauen-Weltcup musste auch der für das erste Februarwochenende angesetzte Männer-Weltcup abgesagt werden. dpa

OLYMPIA

Putin kritisiert den Westen

Kremlchef Wladimir Putin hat die im Westen geführte Debatte um einen Boykott der ersten Olympischen Winterspiele in Russland als „dumm“ kritisiert. Dies sei ein „Überbleibsel eines vergangenen und alten Denkens“ wie im Kalten Krieg, sagte Putin in einem am Sonntag veröffentlichten Interview mit mehreren Medien, darunter dem russischen Staatsfernsehen. Sportereignisse wie das in Sotschi seien dazu da, die schärfsten internationalen Probleme zu „entpolitisieren“ sowie Brücken zu bauen. dpa

SHORT TRACK

Deutsche Staffel gewinnt EM-Bronze

Die deutschen Herren haben im Staffel-Finale der Europameisterschaften in Dresden überraschend die Bronzemedaille gewonnen. Olympiateilnehmer Robert Seifert sowie seine Dresdner Teamgefährten Daniel Zetzsche, Christoph Schubert und Paul Herrmann mussten sich am Sonntag nur den Teams aus Russland und den Niederlanden beugen. Mehrkampf-Europameister wurde erstmals Victor An aus Russland. Die deutschen Damen hatten am Samstag als Dritte des Halbfinals den Endlauf verpasst. Der Titel ging an das Team der Niederlande, das durch Jorien Ter Mors auch die Mehrkampf-Europameisterin stellte. dpa

BOBSPORT

Florschütz fährt auf Rang drei

Thomas Florschütz hat beim Viererbob-Weltcup in Innsbruck Platz drei belegt. Mit seinen Anschiebern Joshua Bluhm, Kevin Kuske und Christian Poser verbesserte er sich im zweiten Lauf um einen Rang. Florschütz hatte am Ende 0,21 Sekunden Rückstand auf Sieger Oskars Melbardis aus Lettland. Bei den Frauen kamen Anja Schneiderheinze und Stephanie Schneider ebenfalls auf Rang drei. Dem deutschen Schlitten fehlten am Sonntag 0,14 Sekunden zum Sieg, den sich die Amerikanerinnen Jamie Greubel und Lauryn Williams holten.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar