SPORTGESPRÄCH : Sport & Kultur: Partner, Gegner, Doppelspieler?

Wie viel Kultur steckt eigentlich im Sport? Wie viel Sport in der Kultur? Welcher Verwandtschaftsgrad beschreibt das Verhältnis der beiden? Und ist Berlin nicht doch eher Kulturstadt als Sportstadt? Darüber diskutieren an diesem Freitag beim „Berliner Sportgespräch“ unter der Überschrift „Die Magie des Sports – die Magie der Kultur“: Lena Schöneborn, die Olympiasiegerin im Modernen Fünfkampf, Birgit Lengers, die Leiterin des Jungen Deutschen Theaters, Hubert Kolland, Präsident des Landesmusikrates, und der Sportsoziologe Helmut Digel, Councilmitglied des Internationalen Leichtathletik-Verbandes. Die Veranstaltung, moderiert von Tagesspiegel-Sportchef Friedhard Teuffel, findet im Olympiapark Berlin im Lichthof vor dem Kuppelsaal statt (Hanns-Braun- Straße) und beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar