Sportlerwahl : André Lange ist der Champion des Jahres

Seine Sportlerkarriere hatte Bob-Pilot André Lange nach den Olympischen Winterspielen eigentlich schon beendet. Trotzdem hat er jetzt noch einen weiteren Titel gewonnen.

von
Bobpilot André Lange mit einer weiteren Siegertrophäe.
Bobpilot André Lange mit einer weiteren Siegertrophäe.Foto: dpa

Auf der großen Bühne konnte er sich nicht mehr verstecken. Noch am Nachmittag hatte André Lange zum Spaß hinter dem mächtigen Kugelstoßkörper von Ralf Bartels Schutz gesucht, weil ihm der Trubel um seine Person für einen Moment zu viel geworden war. Nun aber, am späten Dienstagabend, rückte ihn die Scheinwerferflut ganz allein in den Mittelpunkt. Gerade war er von seinen Sportlerkollegen zum Champion des Jahres gekürt worden; und als André Lange da so stand auf der großen Bühne, war der sonst so schlagfertige Mann auf einmal beinahe sprachlos.

Sichtlich gerührt nahm der Bobpilot zum Abschluss der Event- und Urlaubswoche im Robinson Club in Portugal die kleine Trophäe für den Sieger entgegen. Obendrauf gab es ein Auto und eine Traumreise nach Wahl – mit der Transsibirischen Eisenbahn soll es für ihn quer durch Asien bis an den Pazifik gehen. "Das war schon immer mein Wunsch", sagte Lange nach der Wahl. Schon die ganze Woche lang galt der 37 Jahre alte Thüringer als Favorit auf Titel des Jahres 2010 und konnte am Ende tatsächlich den Großteil der abgegebenen Stimmen einfahren. Die meisten der anwesenden Spitzensportler entschieden sich für den Olympiasieger von Vancouver – und damit gegen Behindertensportlerin Verena Bentele, Wasserspringer Patrick Hausding, Kanute Max Hoff oder Weitspringer Christian Reif.

Leichtathletin Steffi Nerius, die vor einem Jahr nach ihrem Sieg auf der großen Bühne vor Glück und Tränen kaum ein Wort herausgebracht hatte, kürte ihren Nachfolger im Theater des Clubs – und sprach aus, was sich die meisten der etwa 500 Zuschauer ohnehin dachten. Denn Langes Erfolg ist vor allem eines: logisch. Bei den Olympischen Spielen im Februar holte er im Viererbob seine vierte olympische Goldmedaille; im kleineren Schlitten gab’s zusätzlich Silber. Damit stieg Lange zum erfolgreichsten Bobpiloten überhaupt auf, und weil die Superlative irgendwann auch mal aufgebraucht sind, beendete er danach seine Karriere. "Was will ich mehr?!", sagte André Lange damals.

Und bekam die Antwort darauf am Dienstag mit der Auszeichnung in Portugal geliefert. "Die Wahl ist etwas ganz besonderes für mich und mit nichts vergleichbar, was ich bisher erlebt habe", sagte Andrè Lange, nachdem er sich gefangen hatte. "Hier weiß jeder, was es bedeutet, Höchstleistungen zu bringen, deshalb ist der Titel so schön." Kaum hatte er das ausgesprochen, da strömten die Kollegen auch schon heran, um ihre Glückwünsche loszuwerden. Diesmal suchte André Lange erst gar kein Versteck.

0 Kommentare

Neuester Kommentar