Sportlotterie : Harting und Obergföll geben Antrag ab

Die Spitzenathleten im Land dürfen auf mehr finanzielle Unterstützung hoffen.

Die „Sportler des Jahres“, Christina Obergföll und Robert Harting, übergaben am Dienstag in Mainz mit Unterstützung von Beachvolleyball-Olympiasieger Julius Brink den Erlaubnisantrag für die Deutsche Sportlotterie an den rheinland-pfälzischen Finanzminister Carsten Kühl.

Der mehrere hundert Seiten starke Antrag muss nach Angaben Kühls nun vom zuständigen Glücksspiel-Kollegium eingehend geprüft werden. „Ich weiß aber nicht, wie lange das dauert. Das Gremium tagt einmal im Monat“, sagte der SPD-Politiker.

Aus den Erlösen der geplanten Lotterie sollen Topathleten aus dem olympischen und paralympischen Bereich finanziell unterstützt werden. „Die Lotterie soll helfen, dass sich Athleten ganz dem Sport widmen können“, sagte Mitinitiator und Diskus-Olympiasieger Harting. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben