Sportlotterie : Start muss verschoben werden

Die von Diskus-Olympiasieger Robert Harting initiierte Deutsche Sportlotterie zugunsten einer besseren sozialen Absicherung von Spitzensportlern muss ihren für Ende September geplanten Start verschieben.

Grund für die Verzögerung ist die noch nicht vorliegende Werbeerlaubnis. „Wir rechnen mit zwei Monaten, es kann auch schneller gehen, aber im schlimmsten Fall auch noch etwas länger dauern“, sagte der geschäftsführende Gesellschafter Gerald Wagener, am Mittwoch. „Es hängt alles davon ab, wann die Erlaubnis erteilt wird.“ Ohne sie kann keine Werbung gebucht werden.

Der Antrag liege der Bezirksregierung Düsseldorf seit März vor, man sei „schon verwundert über die lange Bearbeitungszeit. Aber so sind nun mal die gesetzlichen Vorgaben“, heißt es in der Pressemitteilung der Sportlotterie. Auch das Glücksspielkollegium müsse der Werbeerlaubnis noch zustimmen.

Ziel der Sportlotterie ist es, über die Einnahmen zu einer besseren sozialen Absicherung von Spitzensportlern beizutragen. Am 26. September sollte ursprünglich die erste Ziehung erfolgen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar