Sport : Sportnachrichten: Berliner Sport

Footballer landen Kantersieg

Die 5. Junioren-Europameisterschaft im American Football, die nach 1994 zum zweiten Male in Berlin ausgetragen wird, begann am Sonntag mit einem 53:7-Kantersieg von Titelverteidiger Deutschland gegen Großbritannien. Schon zur Halbzeit führten die Deutschen klar mit 41:0. Dabei überzeugte vor allem auch Quarterback Dennis Zimmermann (Berlin Bears), der sieben von acht Pässen an den Mann brachte, 123 Yards Raumgewinn erzielte und zwei Touchdowns ermöglichte. In der zweiten Partie des Eröffnungstages des Championates, das am kommenden Samstag mit dem Finale endet, gewann der 98-er EM-Vize Frankreich gegen Österreich erst in der Schluss-Minute durch einen Touchdown knapp mit 21:17.

Drei WM-Medaillen errudert

Mit drei Medaillen sind die Berliner Ruderer am Wochenende von den U-23-Weltmeisterschaften in Kopenhagen zurückgekehrt. Torsten Engelmann (RC Tegel) verbuchte im Achter den Titel auf seinem Konto. Britta Oppelt (Hellas Titania) sicherte für den Deutschen Ruder-Verband die Silbermedaille im Einer, während Daniel Hausdörfer (RG Rotation) mit dem Doppelvierer die Bronzemedaille erkämpfte.

Doppelerfolg im Fünfkampf

Die beiden Berliner Marco Lützenberger und Thora Meyer-Efland haben bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Modernen Fünfkämpfer in Warendorf die Titel gewonnen. Lützenberger erreichte 5077 Punkte. Meyer-Efland kam auf 4913 Zähler, während die für die Olympischen Spiele qualifizierte WM-Elfte Elena Reiche aus Bonn Rang vier (4669) belegte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar