Sportpolitik : Bach als IOC-Vizepräsident bestätigt

Thomas Bach hat seine Position als möglicher Nachfolger des Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Jacques Rogge, weiter verbessert.

Der Anwalt aus Tauberbischofsheim wurde am Freitag in Vancouver von der 122. IOC-Vollversammlung erstmals ohne Gegenkandidaten für vier weitere Jahre zum Vizepräsidenten gewählt. „Ich freue mich sehr über das große Vertrauen“, sagte Bach. Jacques Rogge hatte zuvor das offizielle Ergebnis vorgelesen: 80 Ja- und 14-Nein-Stimmen. „Ich kann nur versprechen, dass ich mein Bestes tun werde, um dieses Vertrauen zu rechtfertigen und werde weiter versuchen, zum Erfolg des IOC beizutragen“, sagte Bach. „Die Arbeit macht mir großen Spaß.“ 2013 wird auf der 125. Session des IOC in Buenos Aires das Erbe von Jacques Rogge geklärt. (dpa)

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben