Sport : St. Pauli siegt im Duell der Aufsteiger: 1:0 gegen Lautern

Hamburg - Der FC St. Pauli hat seinen Fall in der Fußball-Bundesliga gestoppt. Die Hamburger gewannen am Freitagabend dank eines Eigentores von Christian Tiffert das Aufsteiger-Duell gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 1:0 (0:0) vor 24 337 Zuschauern und feierten damit den ersten Erfolg nach zuvor sechs sieglosen Partien. Für St. Pauli war es der erste Erstliga-Sieg gegen Lautern seit 20 Jahren.

„Es war eine sehr intensive Partie heute“, sagte Paulis Trainer Holger Stanislawski. „Es ist wichtig, dass die Jungs für ihre Arbeit belohnt wurden.“ Die Gäste waren dagegen enttäuscht. „Heute hat die glücklichere Mannschaft gewonnen, es war typisch, dass das einzige Tor dann so fällt“, sagte der frustrierte Tiffert. Auch Kaiserslauterns Coach Marco Kurz war deprimiert. „Wir haben in der ersten Halbzeit nur reagiert, das war ärgerlich.“

Überraschend stand Schalkes Leihgabe Carlos Zambrano nicht einmal im Kader von St.Pauli. „Es gibt bestimmte Regeln, an die man sich in einer Mannschaft halten muss“, sagte Holger Stanislawski, der auch Charles Takyi und Deniz Naki aussortiert hatte.

In einer schwachen ersten Halbzeit zeigten die Pfälzer die reifere Spielanlage. Die beste Chance vergab Jan Moravek, der Tscheche scheiterte aber am gut reagierenden Thomas Kessler im Pauli-Tor.  Wie aus dem Nichts gingen die Gastgeber unmittelbar nach der Pause in Führung. Eine Freistoßflanke von Max Kruse verlängerte Tiffert per Kopf versehentlich ins eigene Tor. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben