St. Petersburg : BVB-Fans verletzt

Vor dem Champions-League-Spiel zwischen Zenit St. Petersburg und Borussia Dortmund wurden mehrere BVB-Anhänger bei Auseinandersetzungen verletzt.

„Einige Fans mussten in Krankenhäusern behandelt werden. Ich selbst habe zwei versorgt. Bei einem musste ich einen Nasenbeinbruch richten“, sagte BVB-Mannschaftsarzt Markus Braun nach der Rückkehr der Borussia am Mittwoch.

Der Dortmunder Fanbeauftragte Jens Volke sprach bei „Ruhrnachrichten.de“ von „50 bis 60 Übergriffen“. Späher seien durch Kneipen gelaufen, um BVB-Anhänger ausfindig zu machen. „Diese Leute waren nur auf Schlägerei aus. Aber letztlich ist es wohl noch glimpflich abgelaufen“, sagte Volke. Bei einer Person bestehe jedoch der Verdacht auf einen Jochbeinbruch. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben