Stabhochsprung : Ex-Weltmeister Markov beendet Karriere

Wegen einer chronischen Fußverletzung wird der frühere Stabhochsprung-Weltmeister Dmitri Markov im Anschluss an den Leichtathletik-Grand-Prix in Melbourne seine Karriere beenden.

Melbourne - Dmitri Markov, mit 6,05 Meter der beste aktive Stabhochspringer der Welt, wird seine Sport-Karriere beenden. Der 31 Jahre alte Australier leidet an einer chronischen Fußverletzung. "Es war eine schwierige Entscheidung, aber mein Fuß hat mir schon so lange Probleme bereitet", erklärte der gebürtige Weißrusse. Seinen letzten internationalen Wettkampf will der Weltmeister von 2001 am kommenden Freitag beim Grand-Prix-Auftakt der Leichtathleten in Melbourne bestreiten.

Markov erhielt im Mai 1999 die australische Staatsbürgerschaft und wurde drei Monate später in Sevilla Vizeweltmeister. Seinen größten Erfolg feierte der Olympia-Fünfte von Sydney am 9. August 2001 in Edmonton, als er mit 6,05 Meter Weltmeister wurde. Höher als Markov und der Russe Maxim Tarassow (ebenfalls 6,05 Meter) sprang bisher nur Sergej Bubka: Der Ukrainer hält die Weltrekorde in der Halle (6,15 Meter) und im Freien (6,14 Meter). (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben