Städteranking : Berlin läuft München den Rang ab

Im Sportstädte-Ranking 2008 hat Berlin Bayerns Landeshauptstadt München überholt. Die Hauptstadt punktete mit Alba, den Eisbären und der neuen O2-Arena.

Berlin Marathon
Läufer beim Berlin Marathon. -Foto: dpa

BerlinBerlin ist Deutschlands Sportstadt Nummer eins. Zu diesem Ergebnis kommt das Hamburger Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) in seinem Sportstädte-Ranking 2008, dass das Institut in Zusammenarbeit mit der Tageszeitung "Die Welt" erstellt hat. Im Vergleich zum Vorjahr gelang der Hauptstadt ein Sprung vom vierten Platz an die Spitze. Laut der Analyse kommt Vorjahressieger München diesmal auf den zweiten Platz. Hamburg behielt Rang drei, während Stuttgart vom zweiten auf den vierten Platz zurückfiel.

Alba und Eisbären bringen Punkte

Insgesamt wurden die nach ihrer Einwohnerzahl 15 größten deutschen Städte berücksichtigt. In das Ranking flossen die Kategorien Breitensport, Profisport, Infrastruktur und Sportevents ein. Berlin profitierte im Bereich Infrastruktur vor allem von der in diesem Jahr eröffneten Mehrzweckarena O2 World sowie im Profisport von den nationalen Meistertiteln von Alba Berlin im Basketball und den Eisbären Berlin im Eishockey.

Das auf empirischen Daten beruhende Sportstädte-Ranking des HWWI ist deutschlandweit das einzige dieser Art. "Insgesamt gab es viele positive Reaktionen aus den verschiedenen Städten, aber auch konstruktive Hinweise für das diesjährige Ranking. Für diese zweite Auflage haben wir von vielen Seiten sehr bereitwillig die notwendigen Daten erhalten", teilte das HWWI mit. (leu/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar