Sport : Standard für den Hamburger SV Mit 2:0 in Bielefeld Erfolgsserie fortgesetzt

-

Bielefeld Der Hamburger SV hat seine Erfolgsserie fortgesetzt und einen perfekten Saisonstart erwischt. Am zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga besiegten der HSV Arminia Bielefeld 2:0 (0:0). Die Treffer in der Bielefelder Schüco- Arena markierten am Samstag Sergej Barbarez per Foulelfmeter und Neuzugang Rafael van der Vaart mit seinem ersten Bundesliga-Tor per Freistoß. Für den HSV war es im UI- Cup und in der Bundesliga der neunte Pflichtspiel-Erfolg nacheinander. Bielefeld ist dagegen weiter sieg- und punktlos.

Beim HSV konnte Trainer Thomas Doll wieder seine Stamm-Innenverteidigung mit Kapitän Daniel van Buyten und Khalid Boulahrouz einsetzen. Dafür musste René Klingbeil auf die Ersatzbank, und auch Bastian Rheinhardt war gegen seinen Ex-Club Bielefeld nur zweite Wahl. Im Mittelfeld spielte für den verletzten Stefan Beinlich (Muskelfaserriss) Piotr Trochowski. Arminia-Coach Thomas von Heesen nahm trotz der 2:5-Niederlage in der Vorwoche gegen Werder Bremen nur eine Veränderung in seiner Mannschaft vor. Für Routinier Detlev Dammeier spielte Massimilian Porcello im defensiven Mittelfeld.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gab es kaum Chancen. Beide Mannschaften standen in der Abwehr dicht gestaffelt. Während Hamburg im Spiel nach vorn auf Steilpässe setzte, um Emile Mpenza in Szene zu setzen, versuchte es Bielefeld über die Flügel. Wie in der elften Minute, als nach einer Flanke von Marco Küntzel Arminias Neuzugang Sibusiso Zuma am HSV-Keeper Stefan Wächter scheiterte. Nebojsa Krupnikovic (29.) und Porcello (45.) vergaben ebenfalls ihre Chancen. Auf der Gegenseite hatte Mpenza (17.) die bis dato beste Möglichkeit zur HSV-Führung.

Auch die zweite Halbzeit war arm an Höhepunkten. Bezeichnend, dass die einzigen Treffer der Partie durch Standardsituationen fielen. Erst traf Barbarez per Foulelfmeter, nachdem Bernd Korzynietz David Jarolim gefoult hatte. Und fast mit dem Schlusspfiff sorgte der hoch gehandelte Rafael van der Vaart mit einem Freistoß aus knapp 20 Metern für den 2:0-Auswärtssieg der Hamburger. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar