Sport : Stanislawski rechnet ab

Hoffenheim – Kaiserslautern 1:1

Sinsheim - Treffsicher und überzeugend war bei der TSG Hoffenheim nur der Trainer bei seiner schonungslosen Abrechnung. „Wir haben alles falsch gemacht. Wir waren in allen Belangen unterlegen. Das war unsere schlechteste Saisonleistung“, schimpfte Holger Stanislawski nach dem glücklichen 1:1 (1:0) gegen den 1.FC Kaiserslautern.

Vor 30 150 Zuschauern brachte zwar Vedad Ibisevic die Gastgeber in der 33. Minute mit seinem dritten Saisontor in Führung, und der wiedergenesene Sejad Salihovic traf mit einem Freistoß aus knapp 30 Metern die Latte. Doch Kaiserslautern hatte eine Vielzahl von Möglichkeiten und war unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw und US-Nationalcoach Jürgen Klinsmann die bessere Mannschaft. Immerhin gelang Dorge Kouemaha mit einem sehenswerten Schuss aus 18 Metern in der 73. Minute der hoch verdiente Ausgleich und belohnte damit den FCK für den couragierten Auftritt.

Trainer Marco Kurz zeigte sich dementsprechend zufrieden: „Wir haben ein Bombenspiel gemacht. Wir schielen nicht auf das Ergebnis, sondern nur auf unsere Leistung.“ dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben