Sport : Stars im Verlierer-Cup

Heute werden die Gruppen im Uefa-Pokal ausgelost

Hamburg - Den fünf Fußball-Bundesligisten winken bei der Auslosung der Uefa-Pokal-Gruppenphase attraktive Gegner. Denn der im Schatten der Champions League einst Verlierer-Cup genannte Wettbewerb ist in dieser Saison mit Teams besetzt, die normalerweise in der Champions League spielen. Unter anderem stehen der AC Mailand, der FC Valencia und Ajax Amsterdam zur Auswahl, wenn am heutigen Dienstag (12 Uhr/live in Eurosport) in Nyon/Schweiz die acht Gruppen zu je fünf Teams ausgelost werden. Die deutschen Mannschaften Schalke 04, Hamburger SV, VfB Stuttgart, Hertha BSC und VfL Wolfsburg können neben der 500 000-Euro-Startprämie auf Millionen durch Fernseh- und Zuschauer-Einnahmen hoffen.

Eine „Knaller-Gruppe“ wünscht sich Nationalspieler Marcell Jansen für seinen HSV, sein Teamkollege David Jarolim hätte gern Gegner aus „England oder Spanien“. Dank ihrer Erfolge der Vorjahre stecken die Hanseaten im Topf 1 der Spitzenteams, die jeweils eine Gruppe anführen werden – ebenso wie Schalke, Mailand, Valencia, der FC Sevilla, Benfica Lissabon, ZSKA Moskau und Tottenham Hotspur. Kurioserweise hat Stuttgart zwar exakt den gleichen Koeffizienten wie der HSV, die Schwaben mussten aber in Topf Nummer 2, da Hamburg in der vergangenen Saison mehr Punkte erreicht hatte.

Jedem Team aus dem ersten Topf wird aus den Pötten zwei bis fünf je ein Kontrahent zugelost. Duelle zwischen Bundesligisten sind allerdings von vornherein ausgeschlossen. Hertha BSC wurde dem Lostopf 4 zugeordnet. In diesem Topf sind neben den Berlinern auch noch die Mannschaften Partizan Belgrad, AS Nancy, FC Portsmouth, Aston Villa, Racing Santander, FC Kopenhagen und Dinamo Zagreb. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben