Starthöhen : Rodelstart wird entschärft

Nach dem tödlichen Unfall des georgischen Rodlers Nodar Kumaritaschwili hat der Weltverband FIl eine Veränderung der Starthöhen bei den Olympia-Rennen angekündigt.

Nachdem die Herren vom Damen-Start ihren Wettkampf aufnehmen werden, sollen die Damen und Doppelsitzer in Whistler entweder von einem abgeflachten Damen-Start oder vom Junioren-Start ins Rennen gehen. Das gab FIL-Generalsekretär Svein Romstad am Samstagvormittag (Ortszeit) auf einer Pressekonferenz bekannt. Bei den Trainingsläufen soll das geprüft werden.

Präsident Josef Fendt bekräftigte zugleich, dass die Bahn im Whistler Sliding Centre zwar schnell, aber nicht zu schnell sei. (dpa)

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben