Sport : STARTZEITEN

SONNABEND

16.25 Uhr: Mini-Marathon

16.35 Uhr: Inline-Skater

SONNTAG

8.35 Uhr: Rollstuhlfahrer

8.45 Uhr: Handbiker

9.00 Uhr: Läufer und Power-Walker

TEILNEHMER

40 215 Läufer

237 Rollstuhlfahrer

7 624 Inlineskater

REKORDE

WELTREKORDE

2:04:55 Paul Tergat (Kenia),

Berlin 2003

2:15:25 Paula Radcliff (Großbritannien), London 2003

EUROPAREKORDE

2:06:36 Antonio Pinto (Portugal), London 2000

2:15:25 Paula Radcliffe (Großbritannien), London 2003

AFRIKAREKORDE

2:04:55 Paul Tergat (Kenia), Berlin 2004

2:18:47 Catherine Ndereba (Kenia), Chicago 2001

FAVORITEN

LÄUFER

(in Klammern Bestzeit)

Haile Gebrselassie (Äthiopien) 2:05:56

Driss El Himer (Frankreich) 2:06:48

Philip Manyim (Kenia) 2:07,41

Joseph Kahugu (Kenia) 2:07,59

Salim Kipsang (Kenia) 2:08:04

Bernard Barmasai (Kenia) 2:08:50

LÄUFERINNEN

Gete Wami (Äthiopien) 2:21:34

Naoko Sakamoto (Japan) 2:21:51

Irina Timofejewa (Russland) 2:25:29

Sonja Oberem (Leverkusen) 2:26:13

Mina Ogawa (Japan) 2:28:47

Ana Dias (Portugal) 2:28:49

Helena Kirop (Kenia) 2:28:51

Sonia O’Sullivan (Irland) 2:29:01

SKATER

(in Klammern die Startnummer)

T1 Luca Saggiorato (Italien)

T2 Massimilliano Presti (Italien)

T3 Fabio Francolini (Italien)

T4 Kalon Dobbin (Neuseeland)

T5 Shane Dobbin (Neuseeland)

T6 Yann Guyader (Frankreich)

SKATERINNEN

X1 Giovanna Turchiarelli (Italien)

X2 Laura Lardani (Italien)

X3 Sandra Gomez (Spanien)

X4 Tamara Liorens (Argentinien)

X5 Nicole Begg (Neuseeland)

X6 Jana Gegner (Deutschland)

ROLLSTUHLFAHRER

(in Klammer Startnummer)

MÄNNER T3/T4

R001 Heinz Frei (Schweiz)

R002 Masazumi Soejima (Japan)

R006 Marcel Hugh (Schweiz)

R004 Roger Puigbo Verdaguer

(Spanien)

R007 Tomasz Hamerlak (Polen)

T2

R101 Thomas Geierspichler

(Österreich)

R102 Lars Baakas (Norwegen)

R103 Christer Bülow (Schweden)

T1

R201 Stefan Strobel (Deutschland)

R202 Torsten Oppold (Deutschland)

R203 Florian Leike (Deutschland)

ROLLSTUHLFAHRERINNEN

Offene Klasse

RF02 Simone Buess (Schweiz)

RF03 Sandra Walczak (Deutschland)

RF04 Jaqui Kapinowski (USA)

HANDBIKER

Männer:

Vico Merklein (Berlin),

Vierter des Berlin-Marathons 2006.

Errol Marklein (Frankfurt/Main),

Sieger des Berlin-Marathons 2004.

FERNSEHEN

Samstag: 16.40 Uhr: „Sportplatz Extra“, RBB, Inline-Skating und Mini-Marathon.

Sonntag: 8.30 Uhr: „Sportschau live“, ARD, Berlin-Marathon, 11.30: „Sportplatz extra“, RBB, Berlin-Marathon.

0 Kommentare

Neuester Kommentar