Steilpass Inland : Heute ohne Filter

Lars Spannagel verliert in der Fußballflut den Überblick.

Lars Spannagel

Es gibt Tage, an denen mir vor lauter Fußball der Schädel brummt. WM-Qualifikation und Bundesliga, Wechselgerüchte und Transferschluss, Verletzungen und Comebacks, Ergebnisse und Tabellenstände. Als Journalist ist es mein Job, all diese Informationen zu filtern, einzuordnen, zu sortieren. Manchmal, ich gebe es zu, wird mir das alles zu viel. Ich verliere den Überblick. Deswegen bin ich heute leider nur in der Lage, Ihnen den Stand der Dinge im Fußball gänzlich ungefiltert zu übermitteln.

San Marino hat sein erstes Länderspieltor seit fünf Jahren erzielt, Verteidiger Alessandro Della Valle traf zum 1:1 gegen Polen (Endstand 1:5). In der Berliner Kirchenliga, 1. Leistungsklasse, kam Hangover Mariendorf zu einem ungefährdeten 4:1-Sieg gegen Staaken United. Der „Kicker“ gab Schiedsrichter Milorad Mazic für seine Leistung im Spiel Deutschland gegen Österreich die Note 4 für seinen „selbstdarstellerischen Auftritt“. Kameruns Ex-Nationaltrainer Otto Pfister hat verraten, dass Stürmer Samuel Eto’o keine SMS schreiben kann. Die HSV-Bundesligaprofis haben als Teambuilding in der „World of Paintball“ in Klein Wangersen mit Farbkugeln geschossen. Jemand hat ausgerechnet, dass sich Gareth Bale von seinem Gehalt bei Real Madrid alle vier Tage einen Porsche 911 Turbo S kaufen könnte. Steven Cherundolo von Hannover 96 leidet unter einem Reizknie. Der Schütze des 2:1-Siegtors im WM-Qualifikationsspiel Island gegen Albanien heißt Sigthórsson. Usbekistan – Jordanien 8:9 i. E. (1:1, 1:1, 1:1), Niger – Kongo-Brazzaville 2:2 (1:0).

So, jetzt geht es mir besser.

Für das nächste Spiel gesperrt: Radjabali-Fardi (Hansa Rostock).

0 Kommentare

Neuester Kommentar