Sport : Stevens für ein Spiel gesperrt

-

Das Sportgericht des Deutschen FußballBundes (DFB) hat harte Strafen gegen die beiden Bundesliga-Trainer Huub Stevens von Hertha BSC und Matthias Sammer vom Deutschen Meister Borussia Dortmund verhängt. Stevens muss Herthas Heimspiel am Samstag gegen den VfL Wolfsburg von der Tribüne aus verfolgen und 7500 Euro zahlen. Sammer wurde sogar mit einer Geldstrafe von 10 000 Euro belegt. Beide Trainer waren am vorigen Wochenende vom Schiedsrichter auf die Tribüne geschickt worden. Erschwerend kam hinzu, dass beide als Wiederholungstäter gelten. Stevens war vom DFB-Sportgericht bereits dreimal wegen ähnlicher Vergehen zu Geldstrafen verurteilt worden, zuletzt im Mai beim DFB-Pokalfinale, als er noch den FC Schalke 04 trainiert hat.

Stevens war in der 75. Minute des Bundesliga-Spiels bei Bayern München nach „grob sportwidrigem Verhalten“ von Schiedsrichter Jürgen Jansen (Essen) auf die Tribüne verwiesen worden und hatte diese Entscheidung anschließend beklatscht. Der Holländer ist nach Eduard Geyer (Energie Cottbus) der zweite Trainer in dieser Saison, der bei einem Punktspiel nicht auf der Bank Platz nehmen darf. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben