Stimmen Sie ab! : Wer ist der beste Trainer der Bundesliga-Geschichte?

Zum 50. Geburtstag der Fußball-Bundesliga kürt eine Tagesspiegel-Expertenjury die beste Elf aus fünf Jahrzehnten. Im letzten Teil wird der beste Trainer der Bundesliga-Geschichte gesucht. Machen Sie mit und stimmen Sie für Ihren Favoriten ab!

Otto Rehhagel gelang das Kunststück, als Coach eines Aufsteigers Meister zu werden. Ist er deswegen vielleicht der beste Trainer der Bundesliga-Geschichte?
Otto Rehhagel gelang das Kunststück, als Coach eines Aufsteigers Meister zu werden. Ist er deswegen vielleicht der beste Trainer...Foto: dpa

Wie feiert man ein großes Jubiläum? Mit einer Wahl der Besten zum Beispiel. Die Bundesliga wird in diesem Jahr 50 - Grund genug für uns, die Top Elf der Geschichte zu wählen. Das haben wir in den vergangenen Tagen getan und fast alle Positionen sind inzwischen gewählt. Dafür hat der Tagesspiegel eine Expertenjury zusammengestellt. Die Jury hat ihre Entscheidung für alle Positionen bereits getroffen - online können Sie, liebe Leserinnen und Leser jeden Tag abstimmen. Bester Torwart, der beste offensive Mittelfeldspieler, der beste rechte Außenverteidiger, die beste Sturmspitze, der beste Spiellenker, der beste linke Verteidiger, der beste Innenverteidiger/Stopper, der beste defensive Mittelfeldspieler, der beste linke Außenbahnspieler und der beste rechte Außenbahnspieler sind gewählt. Einzig die Auflösung zum besten Innenverteidiger/Libero fehlt. Der Sieger wird am Mittwoch vorgestellt. Wer die besten Spieler sind, sehen Sie unten in unserer Bildergalerie. Noch offen ist der beste Trainer der Bundesliga-Geschichte.

Die besten Spieler aus 50 Jahren Bundesliga
Die Nummer 1 bei den Torhütern für unsere Experten-Jury ist Sepp Maier. Er gewinnt die Wahl zum besten Bundesliga-Torwart vor Oliver Kahn und Harald "Toni" Schumacher. Bei der Online-Abstimmung sieht das Ergebnis etwas anders aus...Weitere Bilder anzeigen
1 von 16Foto: Imago
12.06.2013 10:24Die Nummer 1 bei den Torhütern für unsere Experten-Jury ist Sepp Maier. Er gewinnt die Wahl zum besten Bundesliga-Torwart vor...

Die Jury hat ihre Entscheidung bereits getroffen. Nun fehlt noch Ihre Entscheidung für den besten Trainer. Ein letztes Mal stellen wir Ihnen daher wieder elf Namen zur Wahl (siehe unten), die von unserer Jury die meisten Stimmen bekommen haben. Natürlich kann man auch wieder über diese Liste diskutieren. Womöglich fehlt Ihnen der ein oder andere Trainer, der es auch verdient hätte. Wir wollen Sie damit aber auch zur Debatte anregen, denn welche Expertenjury hat schon immer Recht? Wenn Ihr Favorit fehlt, können Sie den gern im Kommentarfeld unter diesem Artikel nennen und begründen, warum dieser Trainer der Beste in 50 Jahren Bundesliga war.

Unsere Online-Umfrage läuft noch bis Mittwoch (12. Juni 2013), 16 Uhr. Danach können Sie zwar weiter abstimmen, da wir das Leserergebnis aber für die gedruckte Ausgabe des Tagesspiegels berücksichtigen wollen, brauchen wir hierfür einen entsprechenden Vorlauf und können spätere Veränderungen nicht mehr mit einfließen lassen. Wer bester Trainer geworden ist, lösen wir am Donnerstagvormittag (13.6.) auf - dann ist die Bundesliga-Mannschaft komplett.

Hier nun die Jury-Auswahl der besten Trainer der Bundesliga-Geschichte: für Ihren Favoriten einfach rechts auf dieser Seite den entsprechenden Klick machen. Wir sind gespannt auf Ihre Entscheidung!

Branko Zebec   (*17.5.1929 +26.9.1988) Zweimal Deutscher Meister (1969 FC Bayern, 1979 HSV), einmal DFB-Pokalsieger (1969 FC Bayern).

Hennes Weisweiler   (*5.12.1919 + 5.7.1983) Viermal Deutscher Meister (1970, 71, 75 Mönchengladbach, 1978 1. FC Köln), dreimal DFB-Pokalsieger (1973 Mönchengladbach, 1977, 78 1.FC Köln). Gewann mit Mönchengladbach 1975 den Uefa-Cup. Meister auch in den USA und in der Schweiz.

Udo Lattek   (*16.1.1935) Achtmal Deutscher Meister (1972, 73, 74, 85, 86, 87 FC Bayern, 1976, 77 Mönchengladbach), dreimal DFB-Pokalsieger (1971, 84, 86 FC Bayern). Gewann mit FC Bayern 1974 den Europapokal der Landesmeister, mit Mönchengladbach 1979 den Uefa-Cup, mit FC Barcelona 1982 den Europacup der Pokalsieger.

Ernst Happel   (*29.11.1925 + 14.11.1992) Zweimal Deutscher Meister (1982, 83 HSV), einmal DFB-Pokalsieger (1987 HSV). Gewann mit dem HSV – wie schon 1970 mit Feyenoord Rotterdam – den Europapokal der Landesmeister. In Holland, Belgien, Österreich insgesamt siebenmal Meister.

Otto Rehhagel   (*9.8.1938) Je dreimal Deutscher Meister (1988, 93 Bremen, 1998 Kaiserslautern) und DFB-Pokalsieger (1980 Düsseldorf, 1991, 94 Bremen). Gewann mit Bremen 1992 den Euopacup der Pokalsieger. Wurde als griechischer Nationaltrainer 2004 sensationell Europameister.

Jupp Heynckes   (*9.5.1945) Dreimal Deutscher Meister (1989, 90, 2013 FC Bayern). Gewann die Champions League  mit Real Madrid 1998 und mit dem FC Bayern 2013.

Ottmar Hitzfeld   (*12.1.1949) Siebenmal Deutscher Meister (1995, 96 Dortmund, 1999, 2000, 2001, 2003, 2008 FC Bayern), dreimal DFB-Pokalsieger (2000, 2003, 2008 FC Bayern). Zweimal Gewinner der Champions League: 1997 mit Dortmund, 2001 mit dem FC Bayern. 2001 mit den Bayern auch Weltpokalsieger. Zweimal Meister in der Schweiz.

Giovanni Trapattoni   (*17.3.1939) Je einmal Deutscher Meister (1997 FC Bayern) und DFB-Pokalsieger (1998 FC Bayern). Mit über 20 Titeln einer der weltweit erfolgreichsten Trainer.

Thomas Schaaf   (*30.4.1961) Einmal Deutscher Meister (2004 Bremen), dreimal DFB-Pokalsieger (1999, 2004, 2009 Bremen).

Felix Magath   (*26.7.1953) Dreimal Deutscher Meister (2005, 2006 FC Bayern, 2009 Wolfsburg), zweimal DFB-Pokalsieger (2005, 2006 FC Bayern).

Jürgen Klopp   (*16.6.1967) Zweimal Deutscher Meister (2011, 2012 Dortmund), einmal DFB-Pokalsieger (2012 Dortmund).

(Tsp)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben