Sport : STIMMEN ZUR ENTSCHEIDUNG

-

Michel Platini (Uefa-Präsident): „Polen und die Ukraine sind sicher würdige Sieger. Aber heute hat es keine Verlierer gegeben, sondern nur Bewerber, die dieses Mal nicht gewonnen haben.“

Theo Zwanziger (Präsident des Deutschen Fußball-Bundes): „Beide Verbände haben ihre Bewerbung mit viel Ideenreichtum und Engagement vorangetrieben. Ihr Optimismus hat sich nun bestätigt.“

Joachim Löw (Bundestrainer): „Ich bin überzeugt davon, dass der Fußball in Polen und der Ukraine dadurch einen zusätzlichen Schub erhalten wird.“

Oliver Bierhoff (Manager der Nationalmannschaft): „Die Uefa-Entscheidung werte ich als Zeichen, dass die sportliche Infrastruktur in beiden Ländern gestärkt werden soll.“

Sergej Bubka (Präsident des Nationalen Olympischen Komitees der Ukraine): „Es ist eine großartige Entscheidung und fantastisch für die Zukunft unseres Landes. Ich bin einfach nur stolz.“

Ebi Smolarek (Polnischer Profi von Borussia Dortmund): „Für mich persönlich ist das eine überraschende, aber sehr schöne Entscheidung.

Ich hoffe, dass ich als Aktiver noch dabei sein kann.“ Dino Zoff (früherer italienischer Nationaltorhüter): „Damit hätte ich nicht gerechnet. Das ist eine schwere Niederlage.“

Stjepan Mesic (Staatspräsident Kroatiens): „Es ist ein Sieg der großen Zahlen. Wir sind ein kleines Land, die Sieger gehören zu den größten Staaten Europas. Auch die Politik hat eine Rolle gespielt: Polen ist in der EU, die Ukraine will sich den Euro-Atlantischen Integrationen anschließen.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben