Sport : Stimmen

Joachim Löw:

„Es war ein Wahnsinnskampf auf Biegen und Brechen. Jetzt bin ich natürlich glücklich. Ich muss sagen, dass die Türken hervorragend gespielt haben, aber auch im Finale werden wir auf einen spielstarken Gegner treffen.“

Philipp Lahm: „Das ist mit Sicherheit eines schönsten Spiele meiner Karriere. Wir haben kein gutes, aber ein ordentliches Spiel gemacht. Heute wird erstmal gefeiert. Und dann wollen wir den Titel holen.“

Michael Ballack: „Wir haben viel Kraft gelassen, weil die Türken ein sehr unbequemer Gegner sind, der immer schwierig zu spielen ist. In der ersten Halbzeit haben wir nicht so gut agiert, vielleicht waren unsere Beine auch ein bisschen schwer. Aber in der zweiten Halbzeit sind wir besser ins Spiel gekommen und haben die Möglichkeiten genutzt.“

Fatih Terim: „Ich bin sehr traurig. Meine Spieler hätten das Finale verdient. Ich bin sicher, dass wir in der Verlängerung gewonnen hätten.“

Weitere Artikel im Tagesspiegel: Wie die Türkei feierte: Seite 3

Wie Berlin feierte: Seite 11

Warum das Bild ausfiel: Seite 29

0 Kommentare

Neuester Kommentar