Strafe abgesessen : Marion Jones aus der Haft entlassen

Die Doping-Sünderin Marion Jones ist wieder in Freiheit. Wegen Meineides saß sie sechs Monate im Gefängnis. Jetzt muss sie noch 400 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten.

Marion Jones Foto: dpa
Marion Jones ist wieder auf freiem Fuß. -Foto: dpa

San AntonioDie ehemalige Weltklasse-Sprinterin Marion Jones ist wieder auf freiem Fuß. Die Amerikanerin wurde am Freitag aus dem Gefängnis in San Antonio/Texas entlassen. Das bestätigte eine Sprecherin der Haftanstalt. Jones hatte in San Antonio die restlichen zwei Wochen ihrer insgesamt sechsmonatigen Haftstrafe abgesessen, die sie am 7. März im Bundesgefängnis in Fort Worth/Texas angetreten hatte.

Zwei Jahre Bewährung für Jones

Die 32-Jährige bleibt zunächst auf Bewährung frei und muss in den kommenden beiden Jahren jeweils 400 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Jones war am 11. Januar 2008 wegen zweimaligen Meineides zur sechs Monaten Gefängnis verurteilt worden.

Jones hatte am 5. Oktober 2007 vor der Justiz zugegeben, vier Jahre zuvor bei beiner Anhörung im Zuge des Balco-Skandals vor Untersuchungsbehörden gelogen zu haben. Damals hatte sie jeglichen Dopingmissbrauch vehement bestritten, später jedoch eingeräumt, von September 2000 bis Juli 2001 mit dem Designer-Steroid THG gedopt zu haben. (leu/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben