Update

Straßenverkehr : Polizei bremst Hertha-Star Ronny aus

Weil er im Straßenverkehr mit dem Handy am Steuer telefonierte, wurde Herthas Brasilianer Ronny von der Polizei gestoppt. Und die fand dann noch etwas ganz anderes heraus.

von
Das Spiel ohne Ball ist bei Ronny noch verbesserungswürdig. Foto: dpa
Das Spiel ohne Ball ist bei Ronny noch verbesserungswürdig.Foto: dpa

Das Testspiel von Hertha BSC unter der Woche gegen das Nachwuchsteam des VfL Wolfsburg hat nun auch ein polizeiliches Nachspiel. Im Mittelpunkt steht Ronny, der Spielgestalter des Fußball-Zweitligisten.

Der 26 Jahre alte Brasilianer hatte sich im Testspiel eine Verletzung zugezogen, weshalb er anschließend selbst zu einer weiteren ärztlichen Untersuchung (Magnetresonanztomographie, kurz MRT) mit dem Auto fuhr und während der Fahrt am Steuer mit dem Handy telefonierte. Daraufhin wurde er von der Polizei gestoppt.

Die Überprüfung des Fußballspielers durch die Polizisten förderte zutage, dass die Versicherung für den Audi Q7 seit geraumer Zeit nicht mehr gezahlt worden war. Die Polizei legte das Fahrzeug noch an Ort und Stelle vorübergehend still, Ronny fuhr in einem Taxi weiter.

Ronnys Spielerberater Dino Lamberti sprach auf Nachfrage von einem Missverständnis, weswegen die Versicherung. Der Wagen sei in den vergangenen Tagen nicht mehr versichert gewesen, da die Police zuletzt nicht bezahlt worden sei. Wegen eines EDV-Fehlers habe der Hertha-Spieler von der Versicherung keine Rechnung erhalten. Mittlerweile sei der Betrag beglichen.

Autor

26 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben