Sport : Streit um Sebastian Deisler

NAME

Deutschlands größte Fußball-Hoffnung ist zum umstrittenen Versicherungsfall geworden. Nach der erneuten Knieverletzung von Sebastian Deisler wiesen die Chefs der deutschen Nationalmannschaft jedoch jede Schuld von sich, sie hätten Deisler überfordert. „Zu viel waren die drei Spiele sicher nicht“, sagte Bundestrainer Michael Skibbe am Sonntag. Gegen Kuwait (62 Minuten), in Wales (63 Minuten) und gegen Österreich (19 Minuten bis zur Verletzung) hatte Teamchef Rudi Völler den 22-Jährigen jeweils in die Anfangself gestellt.

Nach seiner Verletzung war in den USA ein Knorpelschaden in Deislers Knie festgestellt worden. Deisler fällt mindestens sechs Monate aus. Die Manager von Bayern München, die Deisler von Hertha BSC kauften, prüfen nun, inwieweit der DFB bei der Bezahlung von Deislers Gehalt in der Pflicht steht. Nach DFB-Angaben sind die finanziellen Folgen nur teilweise durch Versicherungen gedeckt.

Deisler kehrte am Sonntag aus den USA nach München zurück. „Ich war beim besten Kniespezialisten der Welt, und der hat mir versichert, dass das Knie so weit in Ordnung wäre“, sagte er in der ARD-Sportschau. Dabei stützte er sich auf zwei Gehhilfen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben