Sport : Stuttgart auch im Pokal weiter

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat sich vom VfL Bochum nicht überraschen lassen und ohne Glanz das DFB-Pokal-Halbfinale erreicht. Der dreifache Pokal-Gewinner bezwang den letzten Zweitligisten im Wettbewerb mit wenig Aufwand 2:0 (1:0) und steht erstmals seit seinem Meisterjahr 2007 wieder unter den letzten Vier im Pokal. Die Treffer für den Favoriten gelangen vor 20 200 Zuschauern Christian Gentner mit einem abgefälschten Schuss und Vedad Ibisevic aus Kurzdistanz. Der Stürmer beendete damit seine Torflaute nach 856 Minuten.

Gentner hatte die Stuttgarter schon in der Vorwoche gegen KRC Genk ins Achtelfinale der Europa League geschossen. „Wir wussten, dass wir in der Liga hinter den Erwartungen zurück sind“, sagte der Mittelfeldspieler, „wir sind glücklich, dass wir das geschafft haben.“ Der VfL Bochum spielte besonders in der zweiten Halbzeit ordentlich mit, war aber letztlich zu brav. Stuttgarts Trainer Bruno Labbadia sagte: „Wir haben der Mannschaft immer mitgegeben: Berlin ist eine Reise wert.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar