Sport : Stuttgart macht Titelrennen zum Dreikampf

Der VfB Stuttgart hat mit einem Sieg über den FC Schalke 04 aus dem Titelrennen in der Fußball-Bundesliga einen Dreikampf gemacht. Bayern besiegte Mönchengladbach. (09.04.2005, 17:41 Uhr)

Hamburg - Stuttgart gewann am Samstag im Daimler- Stadion gegen den Tabellenzweiten Schalke mit 3:0 und haben als Dritter mit 54 Punkten nun nur noch zwei Zähler Rückstand auf die Gelsenkirchener (56). Spitzenreiter Bayern München (59) nutzte am 28. Spieltag die Gunst der Stunde und setzte sich nach dem 2:1 gegen Borussia Mönchengladbach mit drei Punkten Vorsprung vor Schalke ab.

Matchwinner für Stuttgart war Kevin Kuranyi, der seine Ladehemmung mit einem Dreierpack überwand. Das 1:0 (28.) war der erste Treffer des Nationalspielers seit dem 20. Spieltag. Kurz nach Wiederanpfiff traf er per Kopf (47.) und machte schließlich in der 63. Minute den fünften Sieg in Serie für die Mannschaft von Matthias Sammer perfekt. Schalke verlor in der 66. Minute Lincoln nach Gelb-Rot.

Bayern München bot drei Tage nach der 2:4-Niederlage in der Champions League bei Chelsea London gegen die auswärtsschwachen Gladbacher eine schlechte Leistung, entschied die Partie jedoch mit einem energischen Schlussspurt. Nach der Gladbacher Führung durch Ivo Ulich (65.), besorgte Mehmet Scholl vom Anstoß weg den Ausgleich für den Rekordmeister (66.). Als die abstiegsgefährdeten Gäste nach der Gelb-Roten Karte gegen Craig Moore (69.) nur noch zu zehnt waren, erzwang Michael Ballack die Entscheidung (84.).

Seine Qualitäten auf fremdem Platz stellte Werder Bremen beim 2:1 in Hamburg unter Beweis. Der Tabellenvierte (50) gewann das 82. Nordderby vor ausverkauftem Haus durch Tore von Miroslav Klose (8.) und Ivan Klasnic (70.). Mehdi Mahdavikia hatte zwischenzeitlich den Ausgleich für den HSV markiert (57.). Für den Meister war es der achte Auswärtssieg der Saison, für HSV-Trainer Thomas Doll ein verdorbener 39. Geburtstag.

Bayer Leverkusen verliert nach der 0:1-Niederlage gegen Borussia Dortmund das Ziel Uefa-Cup-Plätze langsam aus den Augen. Sebastian Kehl verlängerte kurz vor dem Ende (88.) die Negativserie der Leverkusener, die nun schon seit sechs Spielen ohne Sieg sind. Hoffnungen auf den Klassenverbleib nährte der VfL Bochum, der Hannover 96 dank eines Eigentors von Steven Cherundolo (56.) bezwang und nur noch zwei Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz hat.

Eng wird es noch einmal für Mainz 05. Der Aufsteiger verlor sein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg mit 0:2. Der zuletzt viel gescholtene Thomas Brdaric (64.) sowie Stefan Schnoor (78.) sorgten für den ersten Auswärtssieg des VfL in der Rückrunde.

Am Sonntag (17.30 ) steigt zwischen dem 1. FC Nürnberg und Hansa Rostock der Abstiegsgipfel. Arminia Bielfeld empfängt den 1. FC Kaiserslautern. (tso) (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar