Stuttgart : Sportgericht sperrt Rot-Sünder Pardo für ein Spiel

Das DFB-Sportgericht hat Pavel Pardo vom deutschen Meister VfB Stuttgart nach dessen Roter Karte im Spiel beim Hamburger SV für ein Spiel gesperrt. Pardo war in der 45. Minute wegen Nachtretens vom Platz gestellt worden.

Pavel Pardo
Für ein Spiel gesperrt: Pavel Pardo. -Foto: ddp

StuttgartMeister VfB Stuttgart muss in der nächsten Bundesliga-Partie am kommenden Samstag gegen Bayer Leverkusen ohne Mittelfeldspieler Pavel Pardo auskommen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bewertete das Nachtreten des Mexikaners gegen David Jarolim, das beim 1:4 am vergangenen Samstag beim Hamburger SV in der 45. Minute zur Roten Karte geführt hatte, als unsportliches Verhalten.

Spieler und Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt. Das Urteil ist damit rechtskräftig. (mit sid)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben