Südafrika : Kein Confed-Cup im WM-Eröffnungsstadion

Das für die Eröffnung der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika geplante Soccer City Stadium bei Johannesburg wird im Jahr davor nicht Austragungsort des Confederations Cups sein.

Johannesburg - Das Organisationskomitee habe sich in letzter Minute dagegen entschieden, sagte Stadion-Manager Dennis Mumble der Zeitung "Business Day". Das für Juni 2009 geplante Turnier mit acht Teilnehmern gilt in der Regel auch als Test für die WM-Stadien. Mumble erklärte, das Komitee habe nicht durch eine Nominierung von Soccer City riskieren wollen, unter Zeitdruck zu geraten. Das Bauwerk werde erst 2009 fertig.

Das vor den Toren Johannesburgs gelegene 17 Jahre alte Stadion soll für umgerechnet rund 210 Millionen Euro völlig überholt und ausgebaut werden. Sowohl die WM-Eröffnung als auch die Abschlussfeier sollen dort stattfinden. Mitte Januar werden die Bauarbeiten beginnen. "Wir hatten ursprünglich den 8. Januar als Datum für den Baubeginn geplant, aber jetzt schaut es so aus, als ob es Mitte Januar werden wird", erklärte Mumble der Zeitung. Grund für die leichte zeitliche Verschiebung sei die Tatsache, dass die wichtigsten Bauunternehmen noch nicht bestimmt worden seien. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben