• SÜDAFRIKA Trainer: Carlos Alberto Parreira URUGUAY Trainer: Oscar Tabarez SÜDAFRIKA – URUGUAY

Sport : SÜDAFRIKA Trainer: Carlos Alberto Parreira URUGUAY Trainer: Oscar Tabarez SÜDAFRIKA – URUGUAY

Gruppe A, Loftus-Versfeld-Stadion, Pretoria 20.30 Uhr, live bei ARD und Sky

TOR

16 Itumeleng Khune

ABWEHR

2 Siboniso Gaxa

4 Aaron Mokoena

20 Bongani Khumalo

3 Tsepo Masilela

MITTELFELD

11 Teko Modise

12 Reneilwe Letsholonyane

13 Kagisho Dikgacoi

8 Siphiwe Tshabalala

ANGRIFF

10 Steven Pienaar

9 Katlego Mphela

TOR

1 Fernando Muslera

ABWEHR

6 Mauricio Victorino

2 Diego Lugano

3 Diego Godin

MITTELFELD

16 Maxi Pereira

15 Diego Perez

17 Arevalo Rios

11 Alvaro Pereira

ANGRIFF

9 Luis Suarez

10 Diego Forlan

7 Edinson Cavani

Kann das gut gehen? Die Defensivspezialisten aus Uruguay wollen offensiv in ihr zweites WM-Spiel gehen. Beim 0:0 gegen Frankreich kamen die Südamerikaner gemäß ihrer Tradition als Offensivverweigerer auf genau eine Torchance, als Diego Forlan etwas überhastet im Strafraum verzog. Ansonsten rannte, kämpfte und grätschte Uruguay, als wolle es lieber seinem Ruf gerecht werden, als die schwachen Franzosen in Bedrängnis zu bringen. Trainer Oscar Tabarez will gegen die Südafrikaner nun drei Angreifer aufs Feld schicken, Forlan soll dabei etwas zurückgezogen hinter Edinson Cavani und Luis Suarez agieren. „Wir müssen in der Offensive deutlich besser werden“, sagte Tabarez. „Wir müssen in der Lage sein, mehr gefährliche Situation vor dem Tor des Gegners herauszuspielen.“ Das Problem dabei könnte allerdings Uruguays zweite historische Schwäche sein: der Hang zu Platzverweisen. Gegen Frankreich benötigte Nicolas Lodeiro ganze 18 Minuten, um sich zwei Gelbe Karten einzuhandeln. Sollte einem seiner Spieler gegen Südafrika etwas Ähnliches passieren, dürfte Trainer Tabarez das Drei-Stürmer-Experiment flugs wieder abbrechen.

Schiedsrichter: Massimo Busacca (Schweiz)

0 Kommentare

Neuester Kommentar