Südamerika : Sainz bleibt vorne bei Rallye Dakar

Der Spanier Carlos Sainz hat bei der Rallye Dakar in Südamerika seinen zweiten Tagessieg eingefahren. Doch auch der Deutsche Dirk von Zitzewitz schnitt erneut sehr gut ab.

Buenos AiresDer Spanier Carlos Sainz führt auch nach der vierten Etappe der Rallye Dakar in Südamerika. Mit seinem zweiten Tagessieg im VW Touareg vergrößerte der zweifache Rallye-Weltmeister aus Spanien am Dienstag den Vorsprung auf Nasser Al-Attiyah aus Katar im BMW X3 des privaten deutschen X-Raid-Teams um sechs Sekunden auf 3:46 Minuten.

Der Deutsche Dirk von Zitzewitz behauptete Platz drei mit seinem südafrikanischen Piloten Giniel de Villiers im zweiten VW Touareg. Auf der 484 Kilometer langen Etappe von Jacobacci nach Neuquen in Argentinien baute in der Motorrad-Wertung der Spanier Marc Coma auf KTM mit dem vierten Tagessieg seine Führung weiter aus. (sg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar