SUPER-G AM DIENSTAG : Die deutschen Männer fahren wohl hinterher

Es wird Tage geben bei dieser Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen, an denen das deutsche Team keine Medaillen gewinnt. „Am Mittwoch zum Beispiel könnte das passieren“, weiß der deutsche Alpindirektor Wolfgang Maier. Dann steht der Super-G der Männer auf dem Programm (11 Uhr, live im ZDF und bei Eurosport), in dem die beiden deutschen Starter Tobias Stechert und Andreas Sander lediglich unter die besten 20 kommen wollen. Die Favoriten aber tragen andere Namen, die Österreicher Benjamin Raich und Georg Streitberger, der Schweizer Didier Cuche und der Kroate Ivica Kostelic zählen dazu. ben

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben