Super-G : Riesch verpasst Medaille, Vonn Weltmeisterin

Zwar hatte Maria Riesch nur Außenseiter-Chancen, enttäuscht war sie am Ende aber trotzdem: Die 24-Jährige belegte beim WM-Auftakt im Super-G Platz acht. Ihre Freundin Lindsey Vonn wurde Weltmeisterin.

Maria Riesch
Das Podest verfehlte Maria Riesch um über anderthalb Sekunden. -Foto: dpa

Val d'IsèreMaria Riesch hat zum Auftakt der alpinen Ski-Weltmeisterschaften die erhoffte Medaille klar verpasst. Die Partenkirchenerin war am Dienstag in Val d'Isère auf der extrem schwierigen Piste ohne Chance und landete nur auf Platz acht. Lindsey Vonn aus den USA sicherte sich in 1:20,73 Minuten ihren ersten WM-Titel.

"Es ist schon eine Enttäuschung, ich hatte mir ausgerechnet, vorne mitzufahren", sagte Riesch nach dem Auftakt-Rennen, bei dem sie den dritten Rang um 1,31 Sekunden verfehlte.

Überraschungs-Zweite wurde die Lokalmatadorin Marie Marchand-Arvier. Die Französin hatte mit Startnummer zwei gute Sicht-Bedingungen. Bronze ging an Andrea Fischbacher aus Österreich.

Die Oberstdorferin Gina Stechert schied wie viele andere Fahrerinnen aus, Viktoria Rebensburg (Kreuth) lag nach 28 Starterinnen auf Platz zehn. (sg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben