Sport : SV Babelsberg - Hertha BSC: Randale nach dem Spiel in Potsdam

AG

Nach dem DFB-Pokalspiel zwischen Babelsberg und Hertha gab es in Potsdam Randale. Auf dem Weg zum S-Bahnhof wurden Hertha-Fans in der Rudolf-Breitscheid-Straße von vermummten Personen aus einem besetzten Haus mit Steinen und Flaschen beworfen. Die Berliner schmissen daraufhin Steine, die im Gleisbett der Straßenbahn lagen, zurück. Die Polizei räumte das Haus und nahm 15 Personen vorläufig fest. Die Hausbesetzer hatten den Angriff mit einer Videokamera gefilmt.

Mindestens ein Hertha-Fan wurde verletzt. Bereits im Stadion hatte es Krawall gegeben. Eine Woche zuvor hatte die Potsdamer Polizei nach dem Spiel gegen den 1. FC Union elf Personen in Gewahrsam genommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar