Sport : SV Berliner VG 49: BVG-Frauen Spitzenreiter

Die Handballerinnen des SV Berliner VG 49 können weiter vom Aufstieg in die Bundesliga träumen. Das Team von Trainer Rüdiger Bones kam zum Abschluss der ersten Halbserie mit sieben Toren von Romy Reincke zu einem schwer erkämpften 21:18-Heimsieg gegen den HC Niederndodeleben. Schützenhilfe leistete die SG Tasmania/TuS Neukölln, die dem schärfsten Verfolger HC Empor Rostock mit 19:19 einen Punkt abnahm. Trainer Rüdiger Bones muss für die Rückrunde zwei Ausfälle verkraften, denn nach Kreisspielerin Yvonne Remest legt auch Torjägerin Katarina Hartenstein eine Babypause ein.

3 B wehrt sich wacker

Über drei Stunden Tischtennis vom Feinsten sahen rund 400 Zuschauer in der Berliner Saefkow-Halle. Erst dann hatte sich der turmhohe Favorit FSV Kroppach im ersten Damen-Bundesligaspiel der Rückrunde gegen Gastgeber 3 B Berlin mit 6:2 durchgesetzt. Die Punkte für die Berlinerinnen sicherten Irina Palina gegen Ex-Europameisterin Nicole Struse und Veronika Pavlovitch gegen die Japanerin Kazuko Naito.

Spandau besiegt Duisburg 11:4

Die Wasserfreunde Spandau 04 bleiben auch nach dem siebenten Spieltag in der Wasserball-Bundesliga der Männer Spitzenreiter. Der Titelverteidiger feierte in der Schöneberger Schwimmhalle einen 11:4 (2:1, 3:1, 3:0, 3:3)-Heimsieg über den ASC Duisburg. Nach dem 2:1 hatten die Schützlinge von Trainer Peter Röhle, der den lange verletzten Spielmacher Lasse Noerbaek wieder einsetzen konnte, den Gast im Griff. Für die Berliner trafen Weissinger (3 Tore), Pohlmann und Andruszkiewicz (je 2), Schertwitis, Noerbaek, Elke und Jochem (je 1).

Ostwald läuft 6,78 Sekunden

Sprinter Ronny Ostwald (LG Nike) sorgte zum Auftakt der Berliner Leichtathletik-Hallensaison in der Rudolf-Harbig-Halle für das beste Resultat. Er gewann über 60 m in 6,78 Sekunden und bezwang dabei den in Potsdam trainierenden Jamaikaner Aston Morgan (6,88). Bei den Frauen war auf der kurzen Sprintdistanz Dreispringerin Nicole Herschmann (OSC) in 7,53 Sekunden erfolgreich. Katja Umlauft (LG Nike) gewann das Dreispringen mit 13,51 Meter, während ihre Vereinskameradin Katja Krol im Kugelstoßen mit 14,76 m siegte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben