SVEN FELSKI IM INTERVIEW : „Wir haben unsere Erfahrung ausgespielt“

Sven Felski, Sie haben den Puck aus der Luft zum wichtigen 4:3 ins Tor jongliert. Üben Sie das?

In dieser Phase der Saison ist es egal, wie das Tor fällt und wer es macht. Wichtig ist, dass es fällt. Aber irgendwie scheine ich wirklich ein Talent für Treffer dieser Art zu haben. Ich habe ja schon mal so getroffen. Wahrscheinlich sollte ich zum Baseball wechseln.

Erst mal aber läuft es für Sie auch im Eishockey sehr gut. Was hat das Spiel am Sonntag aus Ihrer Sicht entschieden?

Es war nicht ganz so intensiv wie ein paar Partien zuvor. Natürlich waren wir auch ein bisschen nervös. Ein Finale ist eben nicht nur körperlich, sondern auch mental sehr anstrengend. Wichtig war, dass wir uns permanent reingehauen und in entscheidenden Situationen unsere Erfahrung ausgespielt haben.

Woran liegt es, dass Sie zum Saisonhöhepunkt derart abgeklärt auftreten?

Der Knackpunkt ist, dass wir als Mannschaft schon über Jahre in der Form zusammenspielen. Unsere Führungsqualität und unser Wille spielen da mit rein. Wir wollen wirklich alle das Gleiche – und das ist nicht nur ein Spruch.

Am Dienstag können Sie nun schon den Titel perfekt machen.

Nichts anderes wollen wir. Wir fahren mit einem guten Gefühl nach Wolfsburg.

Aufgezeichnet von

Katrin Schulze.

0 Kommentare

Neuester Kommentar