T-Mobile-Team : Doping-Geständnis von Aldag?

T-Mobile-Teammanager Bob Stapleton hat laut Medienberichten ein Doping-Geständnis des früheren Telekom-Profis und jetzigen Sportdirektors Rolf Aldag angekündigt.

München/Hamburg - Bob Stapleton wisse, dass sich Aldag "schon in den vergangenen zwei Wochen mit dem Gedanken getragen hat, sich zu offenbaren. Er wollte es tun und hat nach einem Weg gesucht, sich umfassend und nachvollziehbar zu äußern", sagte Stapleton in dem SZ-Interview. Vom Telekom-Nachfolgeteam T-Mobile werden auf einer Pressekonferenz an diesem Donnerstag in Bonn Aussagen zur Zukunft des Radprofi-Rennstalls erwartet.

"Ich glaube, dass Rolf heute sehr engagiert ist und sehr zu dem steht, was wir jetzt tun. Es hat eben auch bei ihm Momente der Schwäche gegeben, und jetzt müssen wir versuchen, dass wir da rauskommen und mit ihm weitermachen können", antwortete Stapleton auf eine Frage, ob er enttäuscht sei, dass Aldag ihm gegenüber "das Doping-Geständnis nicht viel früher gemacht hat". Er hätte offener mit seiner Vergangenheit umgehen müssen, räumte Stapleton ein. Dennoch will der Teamchef an seinem Sportdirektor festhalten: "Meine Absicht ist es, mit Rolf weiter zu arbeiten." (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben