TABUBRUCH : Katar auf Barca-Brust

Das Tabu ist gebrochen: Erstmals in seiner Geschichte wirbt der FC Barcelona auf seinen Fußballtrikots – und erhält Geld dafür. Nicht zu wenig: Die Rekordsumme von 165 Millionen Euro wird der Spanische Meister bis 2016 erhalten, in diesem Jahr bereits 15 Millionen. Der neue Sponsor ist die gemeinnützige Qatar Foundation des Emirats Katar, frisch gekürter WM-Gastgeber 2022. Traditionell war die Barca-Brust blank geblieben. Seit 2006 tragen die mit 430 Millionen Euro verschuldeten Katalanen das Unicef-Logo und spenden dem Kinderhilfswerk einen Teil ihrer Einnahmen. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben