Sport : Tag der Entscheidung

Hertha spielt in München um den Klassenerhalt

-

Berlin Nach einem Stück Kuchen hat sich die Mannschaft von Hertha BSC erst einmal zurückgezogen. „Bettruhe“ stand am Freitagnachmittag auf dem Programm, am frühen Abend dann ging es ein letztes Mal auf den Fußballplatz zum Abschlusstraining. Die Spieler von Hertha BSC sind also schon am Tag vor dem wichtigen Auswärtsspiel bei 1860 München in die bayrische Landeshauptstadt gereist; sie wohnen im Hilton-Hotel am Englischen Garten.

Das alles klingt nach Harmonie und Idylle, doch der Eindruck ist falsch. Die Situation für die Berliner ist alles andere als angenehm. Spielt Hertha heute gegen 1860 München remis, dann ist der Berliner Bundesligist gerettet. Wenn Hertha BSC jedoch verliert, werden die Berliner wieder enorm unter Druck geraten. Dann lägen die Abstiegsplätze wieder nur einen Punkt entfernt. Hertha müsste dann am letzten Spieltag im Olympiastadion gegen den 1. FC Köln gewinnen, um den Klassenerhalt perfekt zu machen.

Bei einer Niederlage heute in München kann es nämlich sehr knifflig werden. Theoretisch ist es möglich, dass sich Hertha nach dem letzten Spieltag den 16. Tabellenplatz mit dem 1. FC Kaiserslautern teilt. Zurzeit liegen die Berliner (35 Punkte, 38:57 Tore) ein Tor vor den Pfälzern (35, 37:57). Bei Punkt- und Torgleichheit müsste der direkte Vergleich darüber entscheiden, wer absteigt. Es wäre – Kaiserslautern. Denn Hertha hat in der Pfalz 2:4 verloren, in Berlin 3:0 gewonnen. Nächstes Kriterium wäre die Zahl der Auswärtstore im direkten Vergleich, danach die Zahl aller auswärts erzielter Tore. Ist auch die gleich, käme es zu einem Entscheidungsspiel auf neutralem Platz. In 40 Jahren Bundesliga hat es diesen Fall noch nicht gegeben.

Um das Team von diesen Theorien abzulenken, hat Meyer am Samstagvormittag zum Spaziergang geladen. Die Spieler sollen sich frei machen von der feierlichen Stimmung in Berlin. Viele Fans gehen davon aus, dass Hertha den Klassenerhalt quasi geschafft habe. Es liegen aber noch neunzig Minuten dazwischen. Vielleicht sogar eine Woche.AG/sth

Heute im Fernsehen:

1860 München - Hertha BSC

live auf Premiere

SPIELBEGINN 15.30 Uhr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben